Veröffentlicht am Donnerstag, 18. Mai 2017 13:40

Tag der Sonne 2017

 

Der Tag der Sonne ist eine im Jahr 2002 gestartete österreichische Initiative, die sich in ganz Europa zu den European Solar Days entwickelte. Über Jahre wurden tausende Veranstaltungen in ganz Europa zu Solarenergie durchgeführt.

 

Bei herrlichem Wetter, das den Namen der Veranstaltung alle Ehre machte, fand in der Marktgemeinde Ober-Grafendorf am 12. Mai wieder der Tag der Sonne statt. Gemeinsam mit dem Wochenmarkt stand dieser Aktionstag im Zeichen von E-Mobilität, Klimaschutz und Nachhaltigkeit.

Mit dabei war die Neue Mittelschule Ober-Grafendorf. Sie stellte ihre Aktivitäten zum Umweltschutz vor und errichtete auf der, für den Verkehr gesperrten, Schulstraße einen Fahrradgeschicklichkeitsparcours. Der österreichische Verein für Fußgänger "walk-space.at" veranschaulichte was im Straßenraum außer Verkehr noch alles stattfinden kann. Klimabündnis und ATTAC informierten über ihre aktuellen Aktionen.

 

Ein weiterer Schwerpunkt war das Thema E-Mobilität. Man konnte sich über Elektrofahrräder, E-Mopeds, E-Motorräder sowie Elektroautos informieren und diese auch gleich ausprobieren. Zur Verfügung gestellt wurden die Fahrzeuge von den Firmen Lesiak und Elomo. Beim Elektroauto der EVN wurde der Stand der Technik im Bereich Ladeinfrastuktur veranschaulicht. Auch die Energie und Umweltagentur NÖ war mit einem großen Infostand samt E-Mobil vertreten und natürlich war auch das Auto des e-Carsharingprojekts der Marktgemeinde Ober-Grafendorf vom Verein Fahrvergnügen "fahrvergnügen.at" zum Testen vor Ort.

 

Unter dem Motto "Sonnenenergie ist da - nutzen wir sie" soll auch 2018 wieder in Ober-Grafendorf dieser europaweite Aktionstag begangen werden..